Kostenfrei ins Fitnesscenter

Seit 2 Wochen gibt es in Bad Freienwalde ein interessantes Projekt. Es heißt: „Fitness aktiviert“ und soll jugendlichen Hartz 4 Empfängern bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt geben.

„Fitness aktiviert“ ist ein Projekt vom Bad Freienwalder Verein zur Förderung von Beschäftigung und Qualifizierung, finanziert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Die Jugendlichen sind zwischen 19 und 26 Jahre alt. Sie bekommen zwei Besuche im Fitnesscenter pro Woche für ein Jahr lang gefördert. Und das ganze mit allen Schikanen: Sie erhalten einen professionellen Trainingsplan und Beratung. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Jugendlichen zu mehr Mobilität und körperlicher Fitness zu verhelfen. Das soll ihnen die Kraft und Motivatoin geben, eine Ausbildung erfolgreich durchzuziehen bzw. erfolgreich Bewerbungen zu bestehen.

Ich finde das ganze eine gute Sache. Auch ich gehe natürlich regelmäßg zum Krafttrainig ins Fitnesscenter und ich spüre seit dem eine Power, die sich nicht nur auf meinen Muskelaufbau beschränkt. Ich gehe viel selbstbewusster durchs Leben und ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein hilft ungemein bei der Jobsuche. Wer jetzt rumnörgelt: „So ein Fitnesscenter kostet doch Geld!“, der soll sich mal überlegen was 40 Jahre Hartz 4 kosten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*