Ruhepausen beim Sixpack Training: Wie oft trainieren?

Eine häufig gestellte Frage beim Sixpack Training ist, wie oft man trainieren soll und ob Ruhepausen notwendig sind.

Antwort: Ruhepausen sind beim Sixpack Training und Kraftsport allgemein ganz entscheidend für den Erfolg. Denn die Muskeln wachsen nicht wie oft angenommen beim Training, sondern in den Ruhepausen (Regenerationsphase) hinterher. Das Sixpack Training gibt nur den Reiz zum Muskelaufbau. Deshalb ist es nicht zielführend, sondern im Gegenteil sogar schädlich, wenn zwischen den Trainingseinheiten keine Pause erfolgt (Quelle).

Wie lang sollte eine Ruhepause sein?

Wie lang eine Ruhepause sein sollte und wie oft man demnach trainieren sollte, lässt sich pauschal nicht beantworten. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wichtig ist hier vor allem die Intensität des jeweiligen Sixpack Trainings. Je mehr die Muskeln beansprucht wurden, desto länger ist der Generationsbedarf. Auch ist wichtig, wie viel Trainingserfahrung der Sportler mitbringt. Anfänger sollten erst einmal nur 2 Mal die Woche trainieren mit Ruhepausen von 2 – 3 Tagen während bei aktiven und fortgeschrittenen Sportlern auch ein Tag Ruhepause ausreichend sein kann.

Selbstverständlich bezieht sich die Regel nur für ein und die selbe Muskelgruppe. Es ist also zum Beispiel möglich Montags ein Sixpack Training zu absolvieren und gleich am nächsten Tag eine andere Muskelgruppe wie den Bizeps zu trainieren.

Bei meinem Bloggerkollegen Matthias Pieroth von kraft-training.org findet ihr weitere Trainigstipps zum Thema Bauchmuskeln und Sixpack. Beachtet auch meinen Artikel: Wie entsteht Muskelkater?

 in Ruhepausen beim Sixpack Training: Wie oft trainieren?

Comments are closed.